C – Jugend: Ungefährdeter Heimsieg gegen Union Fürstenwalde

Am 29.05.2022 spielten unsere C – Jugend Preussen Jungs, im heimischen Westend Stadion, gegen den Tabellenletzten Union Fürstenwalde.

Das Spiel entwickelte sich von Beginn an wie erwartet. Unsere Preussen Jungs bestimmten das Spiel und gaben den Takt an. Mit zunehmender Spieldauer häuften sich auch die Torchancen. Es dauerte bis zur 8. Minute, als es zum ersten Mal im gegnerischen Tor klingelte. Ein sehr schön herausgespielter Angriff, konnte brillant durch unseren Stürmer verwertet werden. Mit diesem Führungstreffer im Rücken, erspielten sich unsere Preussen Jungs zunehmend mehr Sicherheit, Dominanz und Torchancen im Spiel. In der 17. Minute klingelte es das 2. Mal im gegnerischen Tor. Die Gäste aus Fürstenwalde spielten “harmlos” und hatten zu keiner Zeit des Spiels auch nur den Hauch einer Chance. Die

  1. Halbzeit endete klar überlegen mit einem 2:0 Vorsprung.

In Halbzeit 2 ging bei unseren Preussen Jungs
etwas der Schwung verloren. Die spielerische Dominanz war verschwunden, viele Aktionen endeten im klein klein. Mit einem Mannschsftsdienlicherem Spiel, hätte man bestimmt heute die Chance gehabt, etwas fürs Torverhältnis zu tun. So blieb es bei einer blassen und torlosen Vorstellung in Halbzeit 2.

Preussen Jungs, verdiente 3 Punkte heute. In den nächsten Spielen solltet ihr die Teamarbeit wieder in den Vordergrund stellen, denn es ist egal wer die Tore schießt, Hauptsache es fallen überhaupt welche.

Preussen Jungs, WEITER so !!!

A.A.

C – Jugend: Unglückliche Niederlage gegen SV Falkensee-Finkenkrug

Den Hinspielsieg galt es zu wiederholen, um sich an der Tabellenspitze festzusetzen.

Unsere Preussen Jungs kamen in Halbzeit 1 gut ins Spiel. Die sehr gute Trainingsleistung in der Woche, konnte teilweise umgesetzt werden, führte aber in den ersten Minuten dieses Spiels zu keinem Torerfolg. Unsere Preussen Jungs waren spielbestimmend, leider aber fehlten die Tore. Wir sooft im Fussball, wird die mangelnde Chancenauswertung oftmals bestraft. Durch einen missglückten Abstoss, führten die Kicker vom SV Falkensee-Finkenkrug völlig überraschend und unverdient in der 26. Minute mit 1:0. Der guten Moral in unserem Team tat dieses Gegentor aber keinen Abbruch. Im Gegenteil, ein toll herausgespielter Angriff konnte postwendend, nur fünf Minuten nach dem Führungstreffer für die Kicker von Falkensee-Finkenkrug, erfolgreich zum 1:1 Ausgleich abgeschlossen werden. Eine unnötige Rote Karte gegen einen unserer Spieler kurz vor der Halbzeit, machten das Spiel für unser Team nicht leichter.

In Halbzeit zwei hieß es nun, mit 10 Mann weiter um den Sieg zu fighten. Unser Team machte das sehr gut und hatte durchaus einige Chancen den verdienten Führungstreffer zu setzen. Mitten in unserer Drangphase, wurde unser Team klassisch ausgekontert und bekam in der 43. Minute den 2:1 Gegentreffer. Der Spielverlauf war durch dieses Tor völlig auf den Kopf gestellt.
Trotz dem weiteren Anrennen unseres Teams, schwanden nach und nach die Kräfte, die größte Chance zum hoch verdienten 2:2 Ausgleich wurde leider vergeben.

So blieb es nach Apfiff der Partie bei einer völlig unverdienten 2:1 Niederlage.

Preussen Jungs, auch aus dieser unverdienten
Niederlage sollt ihr lernen. Mund abwischen. Blick nach vorne. Der nächste Gegner wartet schon.

Preussen Jungs, WEITER geht’s !!!

A.A.

C – Jugend: Auftakt-/Auswärtssieg zur Rückrunde in Schwedt

Das Spiel stellte den Auftakt zur Platzierungsrückrunde in der Brandenburgliga dar.

Die zahlreich mitgereisten Fans unseres Teams, hofften auf ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel, da das Hinrunden Spiel ebenfalls nur knapp mit 2:1 gewonnen wurde.

Unsere Preussen Jungs kamen sehr engagiert zu Spielbeginn aus ihrer Kabine und übernahmen sofort das Heft des Handelns im Spiel. Das spielerische Übergewicht im Mittelfeld wurde sehr gut genutzt und der zweite sehr gut aufgebaute Angriff, führte sodann nach nur 3 Minuten zur verdienten 0:1 Führung.

Mit diesem positiven Schwung legten unsere Preussen Jungs weiter nach und erspielten sich das ein und andere mal weitere gute Chancen. Nach elf Minuten war es dann wieder so weit. Ein präzise herausgespielter Angriff über Rechts, konnte durch unseren Aussenstürmer sehr gut zum 2:0 verwertet werden. Der Gegner hatte bis dato nicht viel entgegen zusetzen, wurde aber dann im Verlaufe des Spiels etwas sicherer und stärker. Mit einem 3:0 wäre das Spiel bestimmt vorentschieden worden, leider gelang aber den Kickern vom FC Schwedt 02 kurz vor der Halbzeit noch der 1:2 Anschlusstreffer.

Das Spiel in der zweiten Halbzeit begann ausgeglichen. Beide Teams erspielten sich immer wieder gute Torchancen, die aber von beiden Torhütern sehr gut vereitelt wurden. In der 47. Minute gelang unseren Preussen Jungs das ersehnte 1:3, nach einem herrlichen Solo von einem unserer Abwehrspieler. Für unsere Preussen Jungs stand nun die Verwaltung des Ergebnisses an erster Stelle, konnten aber den glücklichen 2:3 Abschlusstreffer in der 70. Minute nicht mehr verhindern.

Mit den 3 wichtigen Auswärtspunkten im Gepäck waren das Trainerteam sowie die Fans sehr zufrieden.

Preussen Jungs, starke Vorstellung, guter Teamgeist und teilweise sehr erfrischendes, aktives Spiel nach vorne.

Preussen Jungs, WEITER so !!!

A.A.

C-Jugend: Zufriedenstellende Hinrunde in der Brandenburgliga

Mit einem Sieg gegen einen der beiden Mannschaften wäre eine Qualifizierung für die Hauptrunde der Plätze 1 bis 8 noch möglich.

Am 06.04.2022 fuhren unsere Preussen Jungs zum Auswärtsspiel zum FSV 63 Luckenwalde.
Die Spieler vom FSV kamen beschwerlich in die Saison, legten aber gegen Ende der Hinrunde auf Grund von einigen Neuzugängen eine beachtliche Bilanz vor. Sich etwas ausrechnen, begannen unsere Preussen Jungs ganz gut, gerieten aber gleich nach 8. Minuten mit 1:0 in Rückstand. Von dem schnellen Gegentor erholten sich unsere Preussen Jungs nur langsam und bekamen in der 22. Minute den 2:0 Gegentreffer. Im gesamten weiteren Verlauf des Spiels, war unser Team chancenlos. Das 2:0 konnte zwar gehalten werden, mehr war aber an diesem Tage nicht drin für unser Team.

Am 09.04.2022 kam es dann zum letzten Hinrunden Spiel gegen die Kicker vom

  1. FC Frankfurt II. Auch gegen die Sportschulen Kicker aus Frankfurt rechnete sich unser Team eine kleine Chance aus, da das Team aus Frankfurt eine durchwachsene Saison spielte. Unsere Preussen Jungs spielten am Anfang der Partie auf Augenhöhe, mussten aber dann in der 15. Minute den ersten Gegentreffer hinnehmen. Im weiteren Verlauf des Spiels waren beide Teams ausgeglichen so dass es mit dem Rückstand in die Halbzeit ging. Auch in Halbzeit 2 gestaltete sich die Partie bis zur 63. Minute weiter ausgeglichen, dann gelang den Kickern vom 1. FC Frankfurt II der 0:2 Treffer. Unseren Preussen Jungs gelangte zwar in der 67. Minute noch der 1:2 Anschlusstreffer, für mehr reichte es aber nicht mehr.

Der erhoffte 8. Platz konnte zwar nicht mehr erreicht werden, aber mit dem 9. Platz bei dieser starken Liga, war unser Team absolut im Soll.

Das Resümee unseres Teams für die Hinrunde fällt durchweg positiv aus. Das Team ist unter der guten Führung unseres Trainerteams Florian und Franzi sehr gut zusammen gewachsen und konnte sich spielerisch und technisch gut verbessern. Sicherlich hätte man das ein oder andere Spiel durchaus gewinnen und eventuell mit diesen Siegen den Qualifikationsplatz 8 erreichen können, aber unser Team hat ganz klar gezeigt, dass sie als Mannschaft sehr schwer zu bespielen sind und doch mit einer gemischten Mannschaft alter und junger Jahrgang, durchweg eine positive Hinrunde gespielt haben.

Preussen Jungs, ihr seid auf einem sehr guten Weg. Arbeitet weiter fleissig an euch, der Erfolg wird euch recht geben.

Zum Saison Start für die Rückrunde, steht am 01.05.2022 das Auftakt- und Auswärtsspiel
gegen die Kicker vom FC Schwedt 02 an, die in der Hinrunde mit 2:1 geschlagen wurden.

Preussen Jungs, auf geht’s !!!

A.A.

C-Jugend: Knappe Niederlage gegen SG Rot-Weiss Neuenhagen

Am 03.04.2022 bestritten unsere C-Jugend Preussen Jungs ein weiteres Auswärtsspiel bei den Kickern der SG Rot-Weiss Neuenhagen.

Der Gegner immer noch im Titelrennen um Platz 1 in der Brandenburg Liga, aktuell auf Platz 3, versprach unseren Jungs alles abzuverlangen, um dort ein gutes Spiel abzuliefern.

Wie zu erwarten begannen die Gäste gleich mit ihrem druckvollen Spiel zu Beginn der Partie, um mit einem schnellen Tor die Richtung dieses Spiels vorzugeben. Unsere Preussen Jungs hingegen, nahmen den Kampf an, standen sehr gut in den eigenen Abwehrreihen und konnten immer wieder mal Entlastungsangriffe in der gegnerischen Hälfte platzieren. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen, mit gelegentlichen zwingenderen Aktionen auf Seiten des Gegners. Ein Mitte der 1. Halbzeit schön herausgespieltes Tor für die SG Rot – Weiss Neuenhagen, wurde abgepfiffen, da der Ball vorher im Seitenaus war. Bis dato hatte der angesetzte Schiedsrichter die Partie gut im Griff. Eine Minute vor Pausenpfiff, erfolgte dann ein taktisches Foul durch unsere Preussen Jungs im Mittellinien Bereich. Der schnell ausgeführte Freistoß, welcher irreglär war, da der Ball nicht ruhte sondern rollte, führte dann zur 1:0 Führung für die SG Rot – Weiss Neuenhagen. Sämtliche Interventionen der Trainerbank unsererseits, wurden völlig vom Schiedsrichter ignoriert, der dann umgehend zur Halbzeit pfiff. Fragen zu dem irregulär ausgeführten Freistoß blieben unbeantwortet. Mit diesem Nackenschlag gingen unsere bis dato aufopferungsvoll kämpfenden Preussen Jungs, zu Recht niedergeschlagen in die Kabine.

Die Niedergeschlagenheit, wirkte anscheinend bei unseren Preussen Jungs zu Beginn der 2. Halbzeit wohl noch etwas nach. Nicht ganz auf der Höhe und etwas unkonzentriert, gewährte man den Gastgebern mehr und mehr das Spielgeschehen, die sich ein um die andere Chance dadurch erspielten. In der 39.
Minute landete dann völlig unerwartet ein Fernschuss des Gegner überraschend bei uns im Netz. Mit dem 2:0 im Rücken spielte der Gastgeber dann befreiter auf und konnte dann in der 51. Minute mit dem 3:0 den Schlusspunkt setzen.

Die Moral und Einsatzbereitschaft unseres Team, war gerade in der 1. Halbzeit ungebrochen. Durch die Fehlleistung des Schiedsrichters gegen Ende der 1. Halbzeit, kam der Bruch im Spiel unseres Teams, der sich dann in der 2. Halbzeit fortsetzte.

Preussen Jungs, ihr habt euch nicht versteckt und gegen einen wirklich starken Gegner eine Halbzeit lang sehr gut behauptet.

Preussen Jungs, WEITER so, ihr seid auf einem guten Weg !

A.A.

C-Jugend: 0:3 Heimniederlage gegen FC Stahl Brandenburg

Am 13.03.2022 traten unsere C-Jugend Preussen Jungs im Heimspiel gegen die Kicker von FC Stahl Brandenburg im heimischen Westendstadion an.

Die Kicker des Gegners spielten im bisherigen Saison Verlauf eine sehr gute Saison. Auf Augenhöhe mit Cottbus im Kampf um Platz 1, verhiess das Spiel heute eine interessante Partie zu werden.

Wie erwartet begann der Gegner sehr dominant. Viel Ballkontrolle, viel Bewegung, technisch versiert, mit gutem Zug zum Tor. Unsere Preussen Jungs hielten aber bravorös dagegen, womit der Gegner wohl nicht gerechnet hatte. Nach der Warm Up Phase in den ersten 15 Minuten kamen unsere Preussen Jungs immer besser ins Spiel und waren dem Gegner mindestens ebenbürtig. Gutes Stellungsspiel unseres Team, gepaart mit einer soliden Abwehrarbeit und teilweise sehr gut herausgespielten Torchancen, gingen beide Teams mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeit Kabine.

Halbzeit zwei startete wie die Erste endete. Ein Spiel auf Augenhöhe. Durch diverse Auswechslungen verloren unsere Preussen Jungs etwas die Bindung zum Spiel und so kam es, dass die Kicker von FC Stahl Brandenburg Oberwasser bekamen und in der 38. Minute ihren Führungstreffer erzielen konnten. Mit dem 1:0 im Rücken, zog unser Gegner gestärkt weiter sein druckvolles Spiel durch. Für unsere Preussen Jungs ergaben sich dadurch immer wenigere Entlastungsangriffe, vielmehr stand die Abwehrarbeit nun im Fokus. Ein Doppelschlag in der 62. und 64. Minute brachte dann für unsere Preussen Jungs den Knock Out. Das 0:3 war letztenendes verdient gewesen, aber zumindest eine Halbzeit lang zeigten unsere Preussen Jungs, dass sie sich vor niemanden verstecken müssen.

Preussen Jungs, glaubt weiter an euch, ihr seid für jeden Gegner ein unbequemer Gegner !!!

A.A.

C-Jugend: Gefühlter Auswärtssieg beim FSV “Glückauf” Brieske-Senftenberg

Am Samstag den 05.03.2022 fuhren unsere C – Jugend Preussen Jungs auf ihre längste Auswärtsfahrt in dieser Saison, zu den Kickern von FSV Glückauf Brieske Senftenberg. Der momentan 5. der Brandenburg Liga spielt bisher eine sehr solide Saison und brachte den Kickern aus Cottbus am vorangegangenen Spieltag, ihre erste Saisonniederlage bei. Für unsere Jungs bedeutete das höchste Konzentration und “on top” zu sein, um dem Gegner gut Paroli bieten zu können.

Man kann vorneweg sagen, dass Spiel war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten.

In der ersten Halbzeit begannen beide Teams mit gutem Tempo, einer grossen Spielfreude und packenden Zweikämpfen.
Nach ca. 10 Minuten zappelte der Ball dann aber doch, völlig unerwartet in unserem Netz. Nach einem Eckball des Gegners überragte der Stürmer beim Sprung unsere komplette Abwehr und konnte so völlig unhaltbar für unseren Keeper das 1:0 für FSV Glückauf Brieske-Senftenberg markieren.
Trotz des schnellen Rückstandes, waren unsere Preussen immer noch voll in der Partie und schienen unbeeindruckt. Durch sehr gute Aktionen nach vorne, erspielten sie sich immer wieder gute Torchancen. 13 Minuten nach dem Führungstreffer für die Heimmannschaft, konnte der Ausgangszustand durch unseren Neuzugang mit dem 1:1 wieder hergestellt werden. Die Partie war wieder offen. Eine Minute nach Wiederanpfiff entschied der glücklose (und ohne Linienrichter) agierende Schiedsrichter auf den Elfmeter Punkt für den FSV. Eine fragwürdige Entscheidung. Den fälligen Elfmeter verwandelte der FSV zur erneuten Führung zum 2:1. Aber auch erneut, spielten unsere Preussen Jungs unbeeindruckt vom Spielstand weiter munter mit und konnten sich dann völlig verdient mit dem 2:2 in der 31. Minute belohnen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 zeigte sich, dass unsere Preussen Jungs fitter und agiler auf dem Platz waren. Man merkte, dass man hier mit einem Punkt nicht zufrieden war. Es sollten bestenfalls 3 Punkte werden, die man mit in die Heimat nimmt. Durch unser tolles Flügelspiel und die guten Pässe in den Raum, gingen unsere Preussen Jungs dann direkt nach Wiederanpfiff das erste Mal in diesem Spiel verdient mit 2:3 in Führung. Es roch nach einer kleinen Sensation. Aber erneut machte der Schiedsrichter mit einem fragwürdigen Elfmeter Pfiff auf sich aufmerksam. Nur dieses mal, konnte der FSV das Geschenk nicht für sich verbuchen, so dass es beim 2:3 blieb. Unsere Preussen Jungs kämpften aufopferungsvoll und wollten sich mit einem Sieg für das tolle Spiel belohnen, aber es kommt manchmal doch anders als man denkt. In der 62. Minute zeigte der Schiedsrichter (der wirklich keinen guten Tag hatte) zum dritten Mal in dieser Partie auf den Elfmeter Punkt gegen uns. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Stürmer vom FSV leider, zum unverdienten Ausgleich zum 3:3. Wie es eben ist im Fussball, manchmal hat man nicht nur elf Gegner auf dem Platz stehen. Das Unentschieden brachten unsere Preussen Jungs dann noch souverän zu Ende, sodass man mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise absolut zufrieden antreten konnte.

Preussen Jungs, das war ein richtig TOLLES Spiel von euch !!! Das Unentschieden ist zwar nicht gerecht, aber als klaren Sieger dürft ihr euch fühlen, nach dieser bravorösen Vorstellung am heutigen Samstag.

Preussen Jungs, jeder ist schlagbar, glaubt an euch ! Weiter so !!!

A.A.

C – Jugend: Zittersieg beim Tabellenletzten Union Fürstenwalde

Am vergangenen Sonntag, den 27.02.2022, fuhren unsere C Preussen Jungs mit ihrem Fan Anhang zum Tabellenletzten in der Brandenburg Liga, zu Union Fürstenwalde.

Die Bedingungen waren alles andere als gut. Es war nebelig, sehr kalt und der Platz glich einem Acker, mit aufgeweichtem, unebenem Untergrund. Aber, die Bedingungen galten ja für beide Teams.

Die Partie startete, für uns Preussen, mit einer doch sehr stark veränderten Aufstellung wie sonst. Unsere Jungs kamen sehr schwerfällig ins Spiel. Unser gewohnt schnelles und sicheres Passspiel klappte auf Grund der Platzgegebenheiten und des sehr gut eingestellten Gegners anfänglich überhaupt nicht. In vielen Aktionen war meistens am gegnerischen Strafraum Ende für uns, denn auch die Abwehr von Union Fürstenwalde war stabil und immer auf der Höhe. Für den Gegner gab es nur eine Devise als Tabellenletzter. Mit Kampf und dem Vorteil der Platzkenntnis, ins Spiel kommen und vorne hilft der liebe Gott. Diese Einstellung funktionierte sehr gut. Der Gegner kreierte immer wieder mal gefährliche Verstöße, die zum Glück nicht den Weg in unser Tor fanden. Die erste Halbzeit schloss dann auch mit einem 0:0, was für unsere Jungs eindeutig zu wenig war.

In Halbzeit zwei, kamen unsere Preussen Jungs in veränderter Aufstellung zurück und erspielten sich langsam aber sicher etwas mehr Ballbesitz. Trotzallem blieben die Kicker von Union Fürstenwalde immer wieder durch vereinzelte Konter brandgefährlich. Ein Lattentreffer bewahrte unser Team vor einem Rückstand, was das Spiel noch erschwerter gemacht hätte. Nach einer guten Aktion unseres Teams, verbunden mit einem Foul im Strafraum des Gegners, entgleitete dem nicht immer gut agierenden Schiedsrichter Team das Spiel etwas, was mit einer berechtigten roten Karte gegen einen unserer Spieler wegen Beleidigung gewertet wurde. Das absichtliche Nachhaken des gegnerischen Torhüters mit seinem Knie in den Rücken unseres Stürmers, wurde nicht geahndet, auch der entsprechende Strafstoß blieb aus.

Die Ausgangslage wurde somit nicht besser, ein Mann weniger auf dem Platz und die Zeit lief uns so langsam davon, denn die drei Auswärtspunkte waren fest in unserem Preussen Team eingeplant. Es kam dann drei Minuten vor dem Ende, für dieses Spiel fast typisch, doch noch zu einem guten Ende für unser Team. Ein erneut lang gespielter Ball in den Raum, konnte unser rechter Aussenstürmer perfekt mitnehmen und zum “glücklichen” 0:1 vollenden. Gleich darauf folgte der Abpfiff und der Sieg war perfekt.

Preussen Jungs, manchmal muss man das Glück erzwingen und manchmal siegt der Kampf über das Spielerische. Dieser Sieg hat Kraft gekostet, war wichtig, habt ihr toll gemacht, nun heisst es Mund abwischen und den Fokus auf das nächste Spiel am Samstag gegen FSV Glückauf Brieske-Senftenberg richten. Der Tabellenfünfte schlug zwar Cottbus mit 2:1, aber jedes Team ist schlagbar. Ihr müsst nur dran glauben !

Preussen Jungs, DAS SCHAFFT IHR !!!

A.A.

C-Jugend: Heimsieg zum 1. Spiel im Jahr 2022

!!! ENDLICH WIEDER FUSSBALL !!!

Für unsere C – Jugend Preussen Jungs war es endlich wieder so weit.

Der Ball durfte wieder rollen, die Jagd nach Punkten beginnt wieder.

Am 23.02.2022 bestritten unsere Preussen Jungs ihr Nachholspiel im heimischen Westend Stadion, gegen die Kicker vom FC Schwedt 02. Dieses Spiel galt als Hinrunden Spiel, welches auf Grund von Corona verschoben werden musste.

Unser Gegner brachte in dieser Hinrunde keine grosse Ausbeute zu Stande. Sechs Punkte standen bisher auf der Haben Seite. Nichts destotrotz, wusste unser Trainerteam und Mannschaft, dass der Gegner kein leichter werden wird, da man sich zur Vorbereitung der Saison bereits schon zum Testspiel gegenüber stand (Sieg mit 4:1).

Die Partie begann schwungvoll von beiden Teams, man merkte den Jungs an, dass sie wieder richtig Lust auf Fussball hatten.

Unsere Preussen Jungs kamen gut zu Beginn in die Party, schnelle Spielzüge, Drang zum Tor und gute Arbeit gegen den Ball prägten die erste Halbzeit. Eine riesen Chance zur 1:0 Führung Mitte der 1. Halbzeit, wurde jedoch durch den sehr gut haltenden Keeper von Schwedt mit einer Glanzparade vereitelt.
Der Gegner hielt in der ersten Hälfte gut mit und kam immer wieder mal zu gefährlichen Gegenangriffen. In der 19. Minute belohnten sich unsere Preussen Jungs für ihr mutiges Spiel nach vorne. Ein scharf vors Tor gespielter Schuss, wurde dann von einem Schwedter Spieler ins eigene Tor befördert. Pech für Schwedt, Glück für uns. Mit der Führung im Rücken, spielten unsere Preussen Jungs etwas befreiter auf, wurden aber dann durch einen herrlichen Fernschuss von Schwedt in der 27. Minute eiskalt erwischt. Keine Chance für unseren bis dahin sehr gut haltenden Torhüter. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.

In Halbzeit zwei merkte man, das das temporeiche Spiel beim Gegner Wirkung zeigte. Die Kräfte beim Gegner ließen nach, was für unsere Preussen Jungs mehr Spielanteile und Chancen bedeutete. Es dauerte dann bis zur 49. Minute, bis die Bemühungen unseres Teams belohnt wurden.
Durch ein herrlich ausgeführtes Solo und Dribbling, beginnend vom Mittelfeld, konnte diese tolle Einzelaktion erfolgreich abgeschlossen werden, was die verdiente 2:1 Führung bedeutete. In den verbliebenen 11 Minuten waren vereinzelt noch gute Aktionen unseres Teams dabei, die aber leider nicht mehr zum Torerfolg führten. Das durch das gute Schiedsrichter Team geleitete Spiel, fand einen verdienten Sieger – unsere Jungs vom FV Preussen Eberswalde.

Durch den Sieg, etablierte sich unser Team auf Tabellen Platz 7. Am kommenden Sonntag den 27.02.2022, geht es nach Fürstenwalde zum Tabellenletzten Union Fürstenwalde.

Preussen Jungs, WEITER SO !
Tolles Spiel, tolle Leidenschaft, toller Sieg.
Bitte mehr davon !

P.S. Wir allesamt beglückwünschen unsere Co Trainerin Franziska Fritz zur bestandenen C – Trainer Lizenz. Franzi, weiter so, du machst das Klasse !

D eröffnet das Jahr 2022 mit Budenzauber

(MP) Fast schon etwas unwirklich im Pandemiewinter 2021/2022 kamen unsere Preussen-Jungs am letzten Wochenende tatsächlich in den Genuss eines fußballerischen Kräftemessens.

Dafür nahm der 2009er Jahrgang auch die etwas weitere Anreise in den Berliner Stadtteil Wedding gerne in Kauf. In Anbetracht der Umstände hatte der SK Rapide Berlin zu einem ansprechend organisierten Turnier geladen. Bewirtung, Tribüne und mit allem drum und dran. Fühlte sich auf jedem Fall sehr gut an.

Nachdem sich der Einlass angesichts der intensiven Kontrollen etwas hinzog, ging es anschließend  gleich in die sportlichen Vollen.

Vorweg geschickt sei zu erwähnen, dass das Endergebnis leider die sportliche Leistung der Preussen-Jungs nicht angemessen wiedergab. Wieder einmal galt die alte Weisheit: Die Tore, die Du vorn nicht machst, bekommst Du dafür hinten rein.

Das erste Spiel der Vorrunde ging nach ausgeglichenem Schlagabtausch gegen Team A des Gastgebers knapp mit 0:1 verloren.

Richtig ärgerlich wurde es jedoch in der Folgepartie gegen die Kicker aus Braunschweig. Der Chancenverteilung von knapp 10:2 für die Preussen stand am Ende dann leider ein Ergebnis von 1:2 gegenüber.

Im abschließenden Vorrundenmatch gegen den BSC Reinickendorf waren wieder nahezu ausgeglichene Verhältnisse zu beobachten. Nach dem 0:1 der Gegner stürmten die Preussen des Tor der Berliner, die dann aber mit einem Konter alles zum 0:2 klar machen konnten.

So ging es trotz solider Leistung leider nur in das Spiel um Platz 7. Nach sehenswertem Spiel konnte hier die SG Saarmund letztlich klar mit 2:0 geschlagen und das Turnier doch etwas versöhnlich beendet werden. Amüsant am Rande war, das unsere Torschütze zum 1:0 – eigentlich Linksfuss – „endgültig seinen rechten Fuß zum starken Bein“ erklärte. 😉

Was sonst noch an Erkenntnis blieb? Baustellen in der Spieleröffnung, bei der Passgenauigkeit und ab und an zu viel Ego-Zocken statt der Einbindung deutlich besser stehender Teamkollegen.

Preussen spielte heute mit: Niclas, Lars, Elias, Said Yosef, Amir, Tino und Maximus

error: Inhalt ist geschützt !!