Bernau diesmal in Summe zu stark für unsere D

(MP) Am dritten Spieltag der ersten Runde in der experimentellen Landesligasaison 2021/2022 ging es für unsere D wiederum in den Süden des Barnim, diesmal konkret zum FSV Bernau.

Für unseren jungen Jahrgang hieß es an diesem Tag in erster Linie Erfahrungen sammeln gegen starke Niederbarnimer. In allen vier 15-Minuten-Abschnitten des Tages musste man sich leider geschlagen geben.

Für unsere 2009er lief es dagegen besser. Leistungsmäßig konnte die Preussen-Jungs hier absolut mithalten. Was uns am vorletzten Wochenende jedoch auszeichnete, nämlich den Ball schnell laufen zu lassen, fehlte an diesem Samstag über weite Strecken. Viele zwar sehenswerte Einzelaktionen, die letztlich jedoch oft im Sande verliefen. Allerdings stellten die Bernauer die Pass- und Laufwege unserer Kicker auch gut zu.

Leider fehlte ab und an auch der letzte Biss, um gegnerische Aktionen konsequent zu unterbinden, die Chancenverwertung und am Ende auch die Konzentration, um den Sieg im letzten Match in einen sicheren Hafen zu steuern.

Am Rande: Eine schöne Aktion lieferte an diesem Tag unser Lars ab. Gestartet von der Mittellinie konnte er sich an 4 Gegnern vorbei arbeiten und schließlich sogar mit dem schwächeren rechten Fuß erfolgreich abschließen. Von diesem Selbstbewusstsein wünscht man sich ab und an etwas mehr.

Letztlich sprangen für die älteren Preussen-Kicker am letzten Spieltag zwei Siege, ein Unentschieden (nachlassende Konzentration in den letzten Sekunden) und eine Niederlage (bei Chancen-Plus) heraus.

Endstand nach Zählweise der „neuen Landesliga-Welt“ 6:3 für den FSV aus Bernau.

Preussen spielte heute mit: Niclas, Lars, Maximus, Emil, Tino (C), William, Edvin, Moritz, Said Yones, Amir, Said Yosef, Tim, Paul, Nick und Luke

C – Jugend: Starker 3:0 Heimsieg gegen SV Falkensee – Finkenkrug

Am gestrigen Sonntag, den 05.09.2021, begrüßten wir die Kicker vom SV Falkensee – Finkenkrug im heimischen Westend Stadion, zum 2. Heimspiel unserer Saison in der Brandenburg Liga.

Nach dem guten Testspiel Ergebnis gegen den SV Rot – Weiss Werneuchen, ging es nun wieder um wichtige 3 Punkte in der Brandenburg Liga, um sich im oberen Tabellen Drittel zu etablieren.

Unsere Preussen Jungs gingen zu Beginn der Partie sehr konzentriert zur Sache. Das Trainergespann um Florian Heise und Franziska Fritz, stellten unser Team sehr gut auf den heutigen Gegner ein. Die Kicker vom SV Falkensee – Finkenkrug entpuppten sich als sehr laufstarke und technisch gut agierende Gegner, die unserem Team auf Augenhöhe begegneten. Das Spiel in Halbzeit 1 war lange Zeit sehr ausgeglichen, mit leichten Vorteilen auf unserer Seite, geprägt von guten Mittelfeld Duellen und stabilen Abwehrreihen. Ein leichtes Chancen Plus lag auf unserer Seite, dass erlösende Tor ließ leider noch auf sich warten. Nach einer sehr ansprechenden Partie, gingen nach 35 Minuten beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit Pause.

Die 2. Halbzeit knüpfte umgehend an das gute Niveau der 1. Halbzeit an. Kurz nach Wiederanpfiff, kamen unsere Preussen Jungs wieder mal mit einem sehr gut vorbereiteten Angriff über links durch die gegnerischen Abwehrreihen und konnten, durch etwas Glück und Mithilfe des Gegners, den 1:0 Führungstreffer markieren. Der Gegner, durch den Treffer etwas verunsichert, versuchte zwar weiterhin das Spiel nach vorne, wurde aber acht Minuten später erneut eiskalt erwischt. Die 2:0 Führung unserer Preussen Jungs, bis zu diesem Zeitpunkt verdient, konnten mit dem soliden Vorsprung weiterhin befreiter ihr Spiel nach vorne durchsetzen. In der 56. Minute zappelte der Ball erneut im gegnerischen Netz, was wohl zu diesem Zeitpunkt die Moral des Gegners endgültig brach. Unsere Preussen Jungs hatten gegen Ende des Spiel noch die ein oder andere Torchance und spielten die letzten Minuten der Partie souverän herunter. Die zahlreichen Fans vor Ort, danktem unserem Team mit viel Applaus.

Preussen Jungs, dass war wieder mal eine ganz GROSSE Vorstellung von euch !!!

Mit dieser Leidenschaft, Spielfreude und Kampfeswillen, wird unser nächster Gegner, die Kicker des FV Energie Cottbus II, sich schon richtig gut anstrengen müssen !

Presussen Jungs, WEITER so !!!

A.A.

C – Jugend: 6:1 Testspiel Sieg gegen SV Rot – Weiss Werneuchen

Am 02.09.2021 fuhren unsere C – Jugend Preussen Jungs zu einem weiteren Testspiel zu den Kickern vom SV Rot – Weiss Werneuchen.

Das Tespiel diente dazu, gewisse im Training erlernte Spielvarianten, nun im richtigen Spiel umzusetzen und zu festigen. Gleichzeitig war dieses Testspiel der 1. Auftritt unseres Neuzugangs Leon, den wir hiermit im C – Jugend Team vom FV Preussen Eberswalde herzlich willkommen heissen. Lieber Leon, deine Fähigkeiten werden unser Team verstärken und unberechenbarer machen, was du eindrucksvoll im Testspiel bewiesen hast.

Das Spiel verlief erwartungsgemäß der Ligaeinstufung beider Teams. Das spielerische Übergewicht unseres Teams, war deutlich zu erkennen, viele Chancen wurden durch unser kreatives Mittelfeld kreiert und führten zu sehr schön heraus gespielten Toren. Der Halbzeitstand von 3:1 für unser Team, hätte durchaus auch höher ausfallen können.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich wie die erste Hälfte. Unsere Jungs machten weiterhin das Spiel und erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Das Endergebnis von 6:1 für unsere Preussen Jungs war letztenendes deutlich und verdient, viel wichtiger war die Erkenntnis, dass unsere Kicker die vom Trainer geforderten Spielzüge umsetzten und verinnerlichten konnten.

Somit war dieses Testspiel eine gute Vorbereitung für das kommende Liga Spiel am Sonntag gegen die Kicker vom SV Falkensee – Finkenkrug, die mit Sicherheit unser Team weitaus mehr fordern werden.

Preussen Jungs, ihr seid auf dem RICHTIGEN Weg !!! Weiter so !!!

A.A.

Erfolgreicher Test für unsere F2

Am Freitag Abend waren wir zu Gast beim FSV Schorfheide Groß Schönebeck.

Zum ersten Mal standen unsere Jungs gleichaltrigen Gegnern gegenüber.
Trainer Jens Nedved stellte unsere Mannschaft gut auf. Die Abwehr stand stabil und wir spielten stets nach vorne, jedoch haben wir das runde Leder zunächst nicht ins Tor der Gastgeber bekommen.

In der 16. Minute dann die Erlösung. Nach einem strammen Fernschuss von unserem Moritz stand es 1:0.
So ging es auch in die Halbzeitpause. Motiviert kamen die Jungs aus der Kabine zurück und erzielten in der 25. Minute das 2:0 durch unseren Kapitän Till.
Durch einen Abwehrfehler gelang es den Gastgebern, welche nie aufgaben, den Anschluss zum 2:1 zu erzielen.
Eine Minute später war es erneut Moritz der das Tor zum 3:1 erzielte. Weitere Tore von Nico und Moritz sorgten für den Endstand von 5:1.

Einen besonderen Dank und Respekt galt den Gastgebern, welche ihr erstes Spiel bestritten und gut dagegen gehalten haben.

Unsere F2 mit: Lenny, Moritz, Noel, Till, Levi, Oscar, Hammoudeh, Nico, Florian und Johan

C – Jugend: 3:0 Auswärtsniederlage bei FSV Bernau

Am 28.08.2021 traten unsere C Jugend Preussen Jungs im ersten Auswärtsspiel dieser Saison, gegen die Kicker vom FSV Bernau an.

Viele Duelle in der Vergangenheit waren heiss umkämpfte Spiele. Die Vorfreude war nicht nur gross bei den Fans unserer Mannschaft, auch unsere Spieler freuten sich sehr auf dieses Spiel.

Das Spiel erfüllte in Halbzeit 1 die Erwartungen voll und ganz. Beide Teams spielten mit sehr hohem Tempo, schenkten sich nichts und kamen gelegentlich zu der ein oder anderen guten Torchance. Der Torerfolg blieb bei beiden Mannschaften aus, so dass es torlos in die Halbzeit Pause ging.

In Halbzeit 2 kamen die Gastgeber aus Bernau viel besser ins Spiel hinein und erarbeiteten sich mehr Spielanteile. So kam es, dass der sehr gut spielende Stürmer vom FSV Bernau gleich zweimal seine Leistung, in der 42. und 60. Minute, jeweils mit einem Tor krönen konnte. Unsere Preussen Jungs konnten dem nichts mehr gross entgegensetzen, gefühlt waren unsere Jungs immer einen Schritt zu spät am Ball und Gegner.

Ein fragwürdig gegebener Handelfmeter, zwei Minuten vor dem Ende, ließ die Bernauer Kicker am Ende nochmal jubeln, so dass es am Ende 3:0 für den FSV Bernau stand.

Preussen Jungs, wir stehen noch am Anfang der Saison, nun heisst es Mund abwischen und WEITER geht’s !!!

Der nächste Gegner ist am 05.09.2021, 11 Uhr, im heimischen Westendstadion der
SV Falkensee – Finkenkrug, den es zu schlagen gilt. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unseres Teams durch unsere Fans.

A.A.

D mit Erfolg im zweiten Anlauf

(MP) Nach dem ersten Antritt in der letzten Woche gegen „Angstgegner“ Schwedt sollte am zweiten Spieltag letztes Wochenende durch unsere D endlich der erste Sieg eingefahren werden. Dazu ging es runter in den Süden nach Zepernick.

Auf beiden Spielfeldern wurde schnell klar, dass gegen die Einheit heute einiges drin war. Im Grunde durchweg überlegen konnte insbesondere der ältere Jahrgang von Beginn an klare Akzente setzen. Wenn der Ball lief, dann lief er richtig, richtig gut. Allerdings fiel es nicht so leicht, diesen Stil für die volle Distanz auf den Platz zu bringen.

Bei den Jüngeren liefen die Spiele ähnlich, es mangelte hier jedoch noch an der Verwertung der zahlreichen Chancen.

Am Ende des Tages stand schließlich ein klares 8:2 für unsere Preussen Jungs auf der (nicht vorhandenen) Anzeigetafel. Und die Gewissheit, dass hier ein Jahrgang 2009/2010 zusammenwächst und -spielt, mit dem qualitativ durchaus zu rechnen ist. Wenn alle an einem Strang ziehen.

Preussen spielte heute mit: Niclas, Lio, Lars, Elias, Maximus, Emil, Tino (C), Fabian, William, Edvin, Moritz, Said Yones, Amir, Said Yosef, Tim und Nick

Brandenburgliga: FV Preussen Eberswalde – 1. FC Frankfurt 3:1 (2:0)

(uge) Hallo liebe Sportfreunde und Preussen-Fans!

Welches erfreuliche Potential in unserer neu formierten Ersten schlummert haben die beiden Spiele nach der doch etwas ärgerlichen Auftaktniederlage mit 0:3 gegen den SV Zehdenick jetzt bei Frankonia Wernsdorf und nun gegen unseren alten Rivalen aus Frankfurt/Oder gezeigt.

In Wernsdorf gelang ein tolles 5:1 und spielerisch lief auch schon vieles besser. Super Ergebnis!

Am Samstag stand nun das Duell mit dem 1, FC Frankfurt an, einem Gegner, der uns seit Jahren im Westendstadion das Leben schwer gemacht hat. Die letzten neun Spiele haben wir, so die Frankfurter, hier im Stadion in der Liga nicht gewonnen. Vier Remis und fünf Niederlagen soll es gegeben haben. Egal, in Frankfurt haben wir in dieser Zeit aber einige Mal gewonnen.

Und nun der Sieg am Samstag zuhause war hochverdient und kam rechtzeitig zu unserem Jubiläum 10 Jahre Preussen Eberswalde,  das wir gerade würdig begehen.

Vor dem Spiel wurde übrigens unser Präsident Danko Jur vom Kreissportbund Barnim mit der Ehrennadel des KSB in Silber für sein sportliches Arrangement im Verein und der Region geehrt. Eine würdige Auszeichnung für Danko, dem auch unser Verein so viel zu verdanken hat!

Danko Jur, Präsident des FV Preussen, wurde mit der Ehrennadel in Silber des Kreissportbundes Barnim ausgezeichnet.

Und nun zum Spiel FV Preussen Eberswalde – 1. FC Frankfurt

Wichtig war für unseren Trainer und das Team sicher, dass fast alle einsatzbereit waren. Die Fehlenden (Tobias Koepnick, Julian Baumgarten, …) konnten gut ersetzt werden.

Das Spiel begann gleich mit einer Serie von Paukenschlägen – aus unserer Sicht. Bereits nach einer Minute zappelte der Ball im Netz, bei den Frankfurtern, und dies mit deren Hilfe. Sicher nicht freiwillig, doch unserem druckvollem Angriffsspiel geschuldet.

Nur fünf Minuten später hämmerte unser Kapitän Steven Zimmermann clever einen zweiten Ball aus 16 Meter zum nächsten Treffer flach ins Eck (7./2:0). Und es kam noch dicker für den FCF. Denn in der 12. Minute lag das Ball erneut im Gästetor. Nach einer Super-Kombination zwischen Ceif Ben-Abdallah auf Yulian Vladimirov. Doch diesmal ging die Fahne hoch. Abseits. Eine Zentimeterentscheidung nach meiner klaren Sichtweise. Sei’s drum, wir spielten klasse.

Mit der Zeit stellten sich die Gäste auf unser Spiel besser ein und es entwickelte sich ein gutklassiges Match. Beide Seiten mit weitere Topchancen. Besonders FCF-Stürmer Georges Mooh Djike prüfte unseren Lennard Peter im Tor. Aber auch wir hatten mehrfach die Chance zu erhöhen.

Es blieb nach dem Seitenwechsel ebenso spannend. Das 3:0 (65.) war jedoch wiederum ein klassisches Eigentor der Gästeabwehr, ein Missverständnis zwischen Abwehrchef und seinem Torwart. Uns war es egal, den der Torschuss hatte es auch in sich und leitete so den verhängnisvollen Rückpass ein.  

 Als dann unser Stürmer Philip Januschowski allein vor FCF-Torwart Lähne auftauchte schien das 4:0 perfekt. Doch der Ball strich am Außenpfosten vorbei, zum Ärger von Philip und den Fans. Dem im folgenden Gegenzug traf dafür Frankfurts Stürmer Georges Mooh Djike. Der Torschütze hatte sogar noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß, als in der 88. Minute fünf FCF-er mit drei Preussen am/im Strafraum sich duellierten.

Es blieb beim Spielstand und beim verdienten ersten Liga-Heimsieg unserer Preussen-Elf gegen die spielstarken Frankfurter. Die, so Trainer Thorsten Beck, ihre Chancen hätten besser verwerten müssen. Unser Trainer Matthias Kandula sprach von einer „starken Teamleistung“ auf  der sich vielversprechend aufbauen lässt. Dem kann man voll zustimmen!

Am Samstag steht beim Tabellenersten der Landesliga Nord,  Grün-Weiß Ahrensfelde, das Pokalspiel um den Einzug in die 3. Runde für unsere Preussen auf der Tagesordnung. Wieder eine große Herausforderung an unsere Jungs. Viel Erfolg, Jungs!!!

PREUSSEN: Lennard Peter – Nick Lange, Christian Amuri, Filip Anic, Hafez El-Ali – Dimitar Milushev (68. Eric Krause), Yulian Vladimirov, Steven Zimmermann, Patrick Kirsten (46. Milos Savkovic) – Philip Januschowski (89. Jannik Theodor), Ceif Ben-Abdallah  Trainer Matthias Kandula

1. FCF: Marvin Lähne – Tobias Fiebig (46. Lukas Guttke), Bartosz Donigiewicz, Sebastian Lawrenz, Justin Winkel (66. Paul Bechmann) – Leon Herzberg – Maik Frühauf, Paul Karaszewski, Anastasios Alexandropoulos (66. Rick Drews), Robin Grothe (82. Jonas Kwast) – Georges F. Mooh Djike  Trainer Thorsten Beck

SR: Justin Weigt   Z: 145

TORE: 1:0 (2./Eigentor) Winkel, 2:0 (28.) Zimmermann, 3:0 (65./Eigentor) Donigiewicz, 3:1 (79.) Mooh Djike

Glückwünsche auch an unsere Zweite, die mit einem 4:1 beim Ostender SV sportlich weiter sich hervorragend (nun) in der 1, Kreisklasse schlägt. Weiter so!!!

C-Jugend: 2:0 Heimsieg zum Saisonauftakt in der Brandenburgliga

Am gestrigen Sonntag, den 22.08.2021, starteten unsere C Preussen Jungs mit ihrem ersten Heimspiel in die neue Saison 2021/2022 in der Brandenburgliga.

Der Gegner hieß RSV Eintracht 1949 II, den wir aus den vergangenen Jahren als spielstarkes Team bereits kannten.

Aus dem letzten Testspiel lernend, traten unsere Preussen Jungs viel selbstbewusster und gemeinschaftlicher ihre 1. Halbzeit in der neuen Saison an. Das durch ihren Trainer Florian Heise sehr gut eingestellte Team, war von Anfang an hellwach und überzeugte durch Kampfwillen und einer fairen Aggressivität in den Zweikämpfen. Das doch sehr hohe Tempo im Spiel stellte für unsere Preussen Jungs kein Problem dar, hier zeigte sich, wie wichtig die gute Saisonvorbereitung an der Ostsee war. Das temporeiche Spiel, war in Halbzeit eins lange ausgeglichen. Die Abwehrreihen beider Mannschaften konnten ein ums andere mal, die zahlreichen Angriffe beider Teams vereiteln, so dass die Mannschaften mit einem 0:0 zur Halbzeit in die Kabine gingen.

Den angereisten Fans beider Mannschaften bot die 1. Halbzeit ein sehr abwechslungsreiches und spannendes Spiel, sodass mit Spannung der 2. Halbzeit entgegen gefiebert wurde.

In Halbzeit zwei knüpften unsere Preussen Jungs da an, wo sie in Halbzeit eins aufgehört haben. Die Marschrichtung war klar, ein Tor musste her. Vier Minuten nach Wiederanpfiff war es dann soweit. Durch einen erneut sehr gut heraus gespielten Angriff aus unserem Mittelfeld, belohnte sich unsere Elf endlich mit dem erlösenden und verdienten 1:0. Mit dieser Führung im Rücken spielten unsere Preussen weiter munter nach vorne, es galt das beruhigende 2:0 machen, nicht zu vergessen, ab und an kamen die Kicker von RSV Eintracht 1949 II immer mal wieder zu kleineren Torchancen, die aber durch unsere Abwehr und unseren sehr sicher agierenden Torhüter, vereitelt wurden.

In der 57. Minute fiel dann das erlösende 2:0 für unsere Preussen Jungs. Die Kräfte und die Motivation des Gegners schwanden und unsere Preussen Jungs konnten die ersten
(nicht eingeplanten) 3 Punkte im heimischen Westend Stadion dingfest machen.

Preussen Jungs, das war eine ganz STARKE Vorstellung und macht bei all euren Fans Lust und Freude auf die kommenden Partien.

Preussen Jungs, WEITER SO, dass hat richtig Spass gemacht euch zu zuschauen !!!


A.A

(Zusatz: Mit dem ersten Heimsieg unserer C Junioren, konnten wir dann mit einem gemeinsamen Grillen, Eltern/Kinder, den Tag ausklingen lassen und den gelungenen Saisonauftakt geniessen. Vielen Dank an all die fleißigen Helferlein, die das Grillen mit ihren Leckereien tatkräftig unterstützen)

C – Jugend: Klare Testspiel Niederlage gegen SpG Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde

Am 17.08.2021 fuhren unsere C – Preussen Jungs nach Wandlitz, zu einem weiteren vorbereitenden Testspiel gegen die SpG von Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde.

Nach dem ersten guten Auftritt unseres Teams im 1. Testspiel gegen den FC Schwedt, hieß es nun, die gute Trainingsleistung und das Erlernte in einem weiteren Testspiel zu festigen und anzuwenden.

Alle guten Ideen und taktischen Anweisungen, die noch in der Kabine durch unseren Trainer Florian Heise unseren Preussen Jungs mit auf den Weg gegeben wurden, waren drei Minuten nach Anpfiff über den Haufen geworfen worden. Der erste gegnerische Freistoß am eigenen 16 Meter Raum, traf unsere Preussen Jungs völlig überraschend und auf dem falschen Fuss, somit hieß es kurz nach Anpfiff 1:0 für die SpG.

Von dem doch sehr schnellen Gegentreffer waren unsere Jungs noch so sehr beeindruckt, so dass es nach fünf Minuten durch einen weiteren Treffer der SpG schon 2:0 für Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde stand.

Nach und nach kamen unsere Preussen Jungs dann besser ins Spiel, obwohl die Geschlossenheit, die unser Team gegen Schwedt zeigte, im heutigen Spiel nur schwer zu stande kam. Viele Fehlpässe, zuviele Einzelaktionen prägten unser Spiel, was letztendlich nicht zwingend genug war, unserem heutigen Gegner Paroli zu bieten.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber dann auf 3:0, in der 46. Minute sogar auf 4:0, wobei man erwähnen und anerkennen muss, dass alle vier Gegentreffer durch den sehr stark spielenden Stürmer von Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde erzielt wurden.

Die Tore fünf und sechs, zum letztlich klar verdienten 6:0 Sieg der SpG, waren dann nur noch Randnotiz.

Für unsere Preussen Jungs war dies vielleicht ein Dämpfer zur rechten Zeit, der Ihnen aufzeigte, dass Kampfeswille alleine nicht reicht, um Spiele zu gewinnen, sondern das das Zusammenspiel und die Geschlossenheit innerhalb des Teams, eine der wichtigsten Kriterien sind, um in der Brandenburgliga bestehen zu können.

Preussen Jungs, WEITER hart arbeiten und zum Saisonstart gegen den RSV Eintracht 1949 II mit mehr Geschlossenheit im Team einen guten Saisonstart 2021 hinlegen.

Auf geht’s PREUSSEN JUNGS !!!

C – Jugend spielt erfolgreich im 2. Testspiel gegen FC Schwedt 02

Am 15.08.2021 fuhren unsere FV Preussen C Jungs ins Stadion Heinrichslust nach Schwedt, um dort ihr 2. Testspiel zu absolvieren.

Bei gutem Wetter und in voller Mannschaftsstärke traten unsere C Jungs gegen einen ihrer direkten Ligakonkurenten an, um zu sehen, wo man steht und um die ein oder andere Spielvariante auszuprobieren bzw. Spielerpostionen auszutesten.

Am Anfang des Spiels spürte man das Abtasten beider Mannschaften und die Situation Grossfeld musste erstmal von allen Kickern verinnerlicht werden. Leichte Spielvorteile lagen aber dennoch bei unserer Mannschaft, die dann auch in der 9. Minute verdient mit 1:0 in Führung ging. Ein ausgeglichenes Spiel prägte weiterhin die 1. Halbzeit, wobei unsere Preussen Jungs die klareren Chancen auf ihrer Seite hatten. Wie aus dem Nichts, erzielten aber dann die Kicker vom FC Schwedt 02, eine Minute vor der Halbzeit, den 1:1 Ausgleichstreffer durch einen Foulelfmeter, den der gut agierende Schiedsrichter gab. Wenig geschockt fuhren unserer Preussen Jungs aber direkt nach Wiederanpfiff einen herrlichen Angriff, der umgehend dann zum verdienten 2:1 Halbzeitstand führte.

Das Spiel war natürlich auf beiden Seiten geprägt von vielen Auswechslungen, da beide Mannschaften ihren Spielern entsprechende Einsatzzeiten geben wollten. Dementsprechend wurde der anfängliche Spielfluss immer wieder etwas unterbrochen, was aber unseren Preussen Jungs nicht weiter schadete und sie dennoch immer wieder herrliche Spielkombinationen und Torabschlüsse anbrachten. So dauerte es bis 8 Minuten vor dem Ende, dass unsere Preussen Jungs den verdienten 3:1 Vorsprung anbringen konnten und erhöhten schließlich fast mit dem Abpfiff auf den verdienten 4:1 Endstand.

Für beide Teams war dieses Testspiel eine gute Erfahrung, unserer Trainerteam um Florian und Marcus konnten mit dem gezeigten zufrieden sein.

Für unsere Preussen Jungs gilt, nicht zurück lehnen und ausruhen, weiter hart arbeiten, um den ein oder anderen Gegner in der Brandenburgliga unerwartet ein Bein zu stellen und die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Preussen Jungs, WEITER SO !

A.A.

error: Inhalt ist geschützt !!