Bernau diesmal in Summe zu stark für unsere D

(MP) Am dritten Spieltag der ersten Runde in der experimentellen Landesligasaison 2021/2022 ging es für unsere D wiederum in den Süden des Barnim, diesmal konkret zum FSV Bernau.

Für unseren jungen Jahrgang hieß es an diesem Tag in erster Linie Erfahrungen sammeln gegen starke Niederbarnimer. In allen vier 15-Minuten-Abschnitten des Tages musste man sich leider geschlagen geben.

Für unsere 2009er lief es dagegen besser. Leistungsmäßig konnte die Preussen-Jungs hier absolut mithalten. Was uns am vorletzten Wochenende jedoch auszeichnete, nämlich den Ball schnell laufen zu lassen, fehlte an diesem Samstag über weite Strecken. Viele zwar sehenswerte Einzelaktionen, die letztlich jedoch oft im Sande verliefen. Allerdings stellten die Bernauer die Pass- und Laufwege unserer Kicker auch gut zu.

Leider fehlte ab und an auch der letzte Biss, um gegnerische Aktionen konsequent zu unterbinden, die Chancenverwertung und am Ende auch die Konzentration, um den Sieg im letzten Match in einen sicheren Hafen zu steuern.

Am Rande: Eine schöne Aktion lieferte an diesem Tag unser Lars ab. Gestartet von der Mittellinie konnte er sich an 4 Gegnern vorbei arbeiten und schließlich sogar mit dem schwächeren rechten Fuß erfolgreich abschließen. Von diesem Selbstbewusstsein wünscht man sich ab und an etwas mehr.

Letztlich sprangen für die älteren Preussen-Kicker am letzten Spieltag zwei Siege, ein Unentschieden (nachlassende Konzentration in den letzten Sekunden) und eine Niederlage (bei Chancen-Plus) heraus.

Endstand nach Zählweise der „neuen Landesliga-Welt“ 6:3 für den FSV aus Bernau.

Preussen spielte heute mit: Niclas, Lars, Maximus, Emil, Tino (C), William, Edvin, Moritz, Said Yones, Amir, Said Yosef, Tim, Paul, Nick und Luke