C-Jugend: Gefühlter Auswärtssieg beim FSV “Glückauf” Brieske-Senftenberg

Am Samstag den 05.03.2022 fuhren unsere C – Jugend Preussen Jungs auf ihre längste Auswärtsfahrt in dieser Saison, zu den Kickern von FSV Glückauf Brieske Senftenberg. Der momentan 5. der Brandenburg Liga spielt bisher eine sehr solide Saison und brachte den Kickern aus Cottbus am vorangegangenen Spieltag, ihre erste Saisonniederlage bei. Für unsere Jungs bedeutete das höchste Konzentration und “on top” zu sein, um dem Gegner gut Paroli bieten zu können.

Man kann vorneweg sagen, dass Spiel war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten.

In der ersten Halbzeit begannen beide Teams mit gutem Tempo, einer grossen Spielfreude und packenden Zweikämpfen.
Nach ca. 10 Minuten zappelte der Ball dann aber doch, völlig unerwartet in unserem Netz. Nach einem Eckball des Gegners überragte der Stürmer beim Sprung unsere komplette Abwehr und konnte so völlig unhaltbar für unseren Keeper das 1:0 für FSV Glückauf Brieske-Senftenberg markieren.
Trotz des schnellen Rückstandes, waren unsere Preussen immer noch voll in der Partie und schienen unbeeindruckt. Durch sehr gute Aktionen nach vorne, erspielten sie sich immer wieder gute Torchancen. 13 Minuten nach dem Führungstreffer für die Heimmannschaft, konnte der Ausgangszustand durch unseren Neuzugang mit dem 1:1 wieder hergestellt werden. Die Partie war wieder offen. Eine Minute nach Wiederanpfiff entschied der glücklose (und ohne Linienrichter) agierende Schiedsrichter auf den Elfmeter Punkt für den FSV. Eine fragwürdige Entscheidung. Den fälligen Elfmeter verwandelte der FSV zur erneuten Führung zum 2:1. Aber auch erneut, spielten unsere Preussen Jungs unbeeindruckt vom Spielstand weiter munter mit und konnten sich dann völlig verdient mit dem 2:2 in der 31. Minute belohnen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 zeigte sich, dass unsere Preussen Jungs fitter und agiler auf dem Platz waren. Man merkte, dass man hier mit einem Punkt nicht zufrieden war. Es sollten bestenfalls 3 Punkte werden, die man mit in die Heimat nimmt. Durch unser tolles Flügelspiel und die guten Pässe in den Raum, gingen unsere Preussen Jungs dann direkt nach Wiederanpfiff das erste Mal in diesem Spiel verdient mit 2:3 in Führung. Es roch nach einer kleinen Sensation. Aber erneut machte der Schiedsrichter mit einem fragwürdigen Elfmeter Pfiff auf sich aufmerksam. Nur dieses mal, konnte der FSV das Geschenk nicht für sich verbuchen, so dass es beim 2:3 blieb. Unsere Preussen Jungs kämpften aufopferungsvoll und wollten sich mit einem Sieg für das tolle Spiel belohnen, aber es kommt manchmal doch anders als man denkt. In der 62. Minute zeigte der Schiedsrichter (der wirklich keinen guten Tag hatte) zum dritten Mal in dieser Partie auf den Elfmeter Punkt gegen uns. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Stürmer vom FSV leider, zum unverdienten Ausgleich zum 3:3. Wie es eben ist im Fussball, manchmal hat man nicht nur elf Gegner auf dem Platz stehen. Das Unentschieden brachten unsere Preussen Jungs dann noch souverän zu Ende, sodass man mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise absolut zufrieden antreten konnte.

Preussen Jungs, das war ein richtig TOLLES Spiel von euch !!! Das Unentschieden ist zwar nicht gerecht, aber als klaren Sieger dürft ihr euch fühlen, nach dieser bravorösen Vorstellung am heutigen Samstag.

Preussen Jungs, jeder ist schlagbar, glaubt an euch ! Weiter so !!!

A.A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Inhalt ist geschützt !!